blog artikel

Polieren Sie Ihr Unternehmensimage auf – mit digitalen Prozessen, die Ihre Auftraggeber zum Staunen bringen

Polieren Sie Ihr Unternehmensimage auf – mit digitalen Prozessen, die Ihre Auftraggeber zum Staunen bringen

30.6.2021

Dienst nach Vorschrift zu leisten, reicht heutzutage leider nicht mehr aus um ein erfolgreiches Unternehmen zu führen. Was es braucht sind Prozesse, Strukturen und Maßnahmen, die zeigen: Diese Firma spielt vorne mit. Diese Firma arbeitet am Puls der Zeit. Und auf diese Firma kann ich mich verlassen. Über 80% unserer Kunden haben in der letzten Befragung angegeben, dass Sie durch digitale Prozesse ihr Unternehmensimage verbessern konnten. Und das können Sie auch! Sehen wir uns an, welche Schritte Sie jetzt gehen sollten!

Die Baubranche hat ein Image Problem. Und damit auch Sie.

Trotz ihrer Bedeutung für die Weltwirtschaft macht die Baubranche in den Medien häufig aufgrund von negativen Schlagzeilen von sich reden. Verspätete Projekte hier, ausgebeutete Arbeiter da und dann auch noch ein Baumangel-Skandal wie der BER und schon ist das Image der Branche futsch. Was Sie das kratzt? Tja, das Problem ist, dass Sie Teil diese Branche sind. Und somit die Laster des Imageproblems zu tragen haben.

Fachkräftemangel bedroht Existenzen

Egal wen Sie in der Bauwirtschaft nach den größten Problemen fragen, ist eine Antwort immer mit dabei: der Fachkräftemangel. Die eben genannten Probleme in Kombination mit schlechten Arbeitsbedingungen und langen Arbeitszeiten führen dazu, dass junge, qualifizierte Fachkräfte in andere Branchen abwandern. Und wenn keine Leute da sind, nutzt selbst die beste Auftragslage nichts.

Misstrauen behindert die Zusammenarbeit

Auch wenn ein Bauprojekt nur gemeinsam gelingen kann, fehlt von Zusammenarbeit meist jede Spur. Jede Firma scheint die chaotische Arbeitsweise der anderen zu kennen – oder am eigenen Leib erlebt zu haben – und dem Partner folglich zu misstrauen. Statt miteinander arbeiten die meisten Unternehmen gegeneinander. Die Folge: Missverständnisse sind an der Tagesordnung und Sie sind stundenlang damit beschäftigt, Informationen hinterherzurennen.

Digitalisieren Sie Ihre Bauprozesse – und zeigen Sie, dass Sie zu den besten gehören

Auf das Image der Bauwirtschaft können Sie nur bedingt Einfluss nehmen. Was Sie jedoch direkt beeinflussen können ist die Wahrnehmung Ihres Unternehmens. Mit gezielten Maßnahmen sorgen Sie dafür, dass Sie von sich reden machen – und zwar nicht aufgrund gescheiterter Bauprojekte, sondern aufgrund von professionellen Prozessen, die Ihre Auftraggeber zum Staunen bringen.

Kundenumfrage Capmo
Unsere aktuelle Kundenumfrage zeigt: Digitale Prozesse wirken sich positiv auf das Unternehmensimage aus.

Innovation statt “Das haben wir schon immer so gemacht”

Als traditionsbewusste Unternehmen halten vielen Firmen in der Bauwirtschaft an altbewährten Prozessen fest. Viele Änderungsvorschläge werden mit einem klaren “Das haben wir schon immer so gemacht” abgetan. Manchmal mag das durchaus seine Berechtigung haben. In anderen Fällen schneiden Sie sich damit ins eigene Fleisch. Denn die Welt ändert sich und damit auch die Anforderungen und Rahmenbedingungen Ihrer Arbeit. Wenn die Politik Sie künftig zu einer nachvollziehbaren Baudokumentation zwingt, haben Sie mit händischen Notizen schlechte Karten. Wenn Sie junge Fachkräfte gewinnen möchten, werden sich diese freundlich verabschieden, sobald sie sehen, dass sie mit OneNote oder dem Klemmbrett arbeiten müssen.

Indem Sie Ihr Baumanagement digitalisieren, zeigen Sie, dass Sie ein innovatives Unternehmen sind. Sie beweisen damit, dass Sie nicht nach dem Prinzip “Das haben wir schon immer so gemacht” arbeiten, sondern mit der Zeit gehen und die Augen nach Optimierungspotenzialen offen halten. Und zu guter letzt demonstrieren Sie Ihren Mitarbeitern, dass Sie sich für gute Arbeitsbedingungen und deren Wohl einsetzen. Eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten!

Neueste Technologien schaffen mehr Zeit fürs Wesentliche

Stunden mit dem Abtippen von Notizen zu verbringen oder sich die Nächte im Baucontainer zur Strukturierung der Baudokumentation um die Ohren zu schlagen: All diese händischen Prozesse kosten enorm viel Zeit und bergen ein immenses Fehlerpotenzial. Wenn Sie Ihre Zeit mit solchen Aufgaben verbringen müssen, haben Sie immer weniger Kapazitäten fürs Wesentliche. Und das Projekt droht aus den Fugen zu geraten.

Wer digital arbeitet, wirkt dem entgegen: Die nervige Administration können Sie beispielsweise an eine Baumanagement Software abgeben. Und auch Abstimmungen mit den Partnern erfolgen direkt in dem System. So haben Sie alle Informationen an einem Ort, verlieren keine Zeit vor Ihrer Excel-Tabelle und haben bei Fragen immer eine Antwort parat. Das entgeht sicher auch Ihrem Auftraggeber nicht.

Professionelle Dokumente lassen Sie hervorstechen

Das Berichtswesen gehört zum Alltag einer jeden Fachkraft am Bau. Seien es Tagesberichte, Mängellisten oder auch das Jour Fix Protokoll: Nach Schriftstücken wird an jeder Ecke gefragt. Wenn sie auch nervig sind, so sind diese gewissermaßen auch Ihr Aushängeschild. Diese Dokumente sind es schließlich, die am Ende in der Bauakte landen und Ihre Arbeit dokumentieren. Berichte, die Sie an Ihre Auftraggeber weiterleiten, sollten deshalb nicht nur inhaltlich vollständig sondern auch einen guten Eindruck machen. Ausgedruckte Excel-Tabellen sind kein besonders beeindruckendes Aushängeschild – professionell formatierte Dokumente in Ihrem Firmendesign hingegen schon.

Export
Professionelle Berichte erstellen Sie mit einer Baumanagement Software auf Knopfdruck.

Capmo Nutzer haben beispielsweise die Möglichkeit, individuelle Vorlagen für jegliche Art von Berichten zu erstellen – VOB-konform und an die individuelle Corporate Identity des Unternehmens angepasst. Ob diese mit oder ohne Fotos, Kommentaren und zusätzlichen Informationen ausgegeben werden, kann jeder Nutzer selbst entscheiden. Auch das Format ist frei wählbar. Alles was Sie dann noch tun müssen: Die gewünschten Informationen auswählen, ihre Vorlage hinterlegen und den Knopf “Exportieren” aktivieren. Schon halten Sie Ihren perfekt formatierte Bericht in Händen, der aus dem Excel-Stapel mit Sicherheit hervorstechen wird.

Schritt für Schritt zu einem professionellen Image

Die Gründe zur Digitalisierung Ihrer Bauprozesse liegen auf der Hand. Jetzt müssen Sie nur noch ins Tun kommen. Deshalb sehen wir uns nun Schritt für Schritt an, wie Sie Ihr Unternehmensimage aufpolieren und so sowohl potenzielle Auftraggeber als auch Arbeitnehmer auf sich aufmerksam machen.

Digitalisieren Sie Ihre Bauprozesse

Wie bereits angedeutet, sind digitale Prozesse ein Aushängeschild für Qualität, Effizienz und Fortschritt. Deshalb empfehlen wir Ihnen, besser heute als morgen Ihre aktuelle Arbeitsweise zu überdenken und zu digitalisieren. Alles was Sie brauchen ist ein Smartphone oder Tablet und eine passende Baumanagement Software. Schon kann es losgehen!

Capmo ist beispielsweise eine Baumanagement Software, die all Ihre Bauprozesse in nur einer Anwendung vereinfacht. Von Mängelmanagement über das Bautagebuch bis hin zum Bauzeitenplan können Sie jegliche Kernaufgaben in der Bauleitung digital mit Capmo abwickeln. Jede Funktion ist so einfach und intuitiv, dass Sie ohne lange Schulungen sofort loslegen können und profitieren. Und wenn doch mal Fragen auftauchen, ist Ihr persönlicher Ansprechpartner jederzeit erreichbar.

Möchten Sie wissen, wie digital Sie eigentlich in Ihrer Baufirma aufgestellt sind? Dann finden Sie es hier heraus und machen Sie den Test!

Vernetzen Sie sich mit Gleichgesinnten

Egal ob es um den Autokauf oder die Ausschreibung geht: Vitamin B schadet nie. Die Mitgliedschaft in einem starken Netzwerk können wir Ihnen daher sehr empfehlen. Nicht nur, um sich die nächsten Aufträge zu sichern sondern auch, um Ihr Image aufzupolieren. Denn wenn Sie einer Gemeinschaft angesehener Unternehmen sind, strahlt deren Ruf automatisch auch auf den Ihren über. Vor allem für junge Firmen ist diese Maßnahme ein wichtiger Schritt um sich einen Namen zu machen.

Wir bei Capmo schreiben Netzwerk und Austausch aus diesem Grund groß und vernetzen digitale Vorreiter der Branche in unserer Digitalen Community. Sei es in Social Media Gruppen oder auf On- und Offline Events: Wir schaffen Räumen, in denen sich Gleichgesinnte austauschen können, voneinander lernen und inspirieren. Wenn Sie sich für Capmo entscheiden, werden Sie automatisch Teil dieses Netzwerks und sind herzlich eingeladen, sich mit anderen Digital-Experten der Branche auszutauschen. Und wer weiß, vielleicht ist darunter auch der nächste Auftraggeber? Sie wären damit nicht der Erste, der diese Erfahrung macht…

Sie bauen schon digital oder planen den Schritt? Treten Sie unserer Facebook Gruppe „Digitales Bauen“ bei und diskutieren Sie mit uns über die neuesten Trends.

Tun Sie Gutes – und sprechen Sie darüber!

Fortschrittlich zu arbeiten ist erst der erste Schritt. Im zweiten gilt es, Ihr Engagement sichtbar zu machen. In der Firma digital zu arbeiten sich dann im Netz ohne vorzeigbare Website zu präsentieren, macht natürlich keinen Sinn. Denken Sie das Projekt zu Ende und arbeiten Sie gleichzeitig zu Ihren internen Prozessen an Ihrem externen Auftritt. Wie sollen potenzielle Auftraggeber oder Bewerber sonst von Ihrer fortschrittlichen Arbeitsweise erfahren?

Falls Sie noch keinen Experten für Marketing im Haus haben: Holen Sie sich einen! Erarbeiten Sie mit diesem anschließend einen strukturierten Plan für Ihren Online-Auftritt, Ihre externe Kommunikation und Ihre Marke. Je nach Zielsetzung können das Engagement auf Social Media, Gespräche mit Journalisten oder ein Imagefilm die nächsten Schritte sein, um Ihr Unternehmen bestmöglich nach außen zu präsentieren.

Wir laden unsere Kunden beispielsweise ein, uns von ihren Erfahrungen mit Capmo zu erzählen. Diese Berichte geben wir anschließend an die Fachpresse weiter, sodass unsere Kunden ihre Erfolge mit digitalen Prozessen einem möglichst breiten Publikum vorstellen können. Darüber hinaus führen wir regelmäßig Interviews mit unseren Kunden zu den verschiedensten Themen, sodass diese sich als Experte positionieren können.

Auf die Plätze...

Wir haben uns die Gründe angesehen und eine Fahrbahn entwickelt. Nun gilt es vom Denken ins Tun zu kommen. Überlegen Sie sich, wie Ihr Unternehmen aktuell in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird und wo Sie eventuell noch nachbessern könnten. Ist der Fachkräftemangel für Sie ein Problem? Arbeiten viele Ihrer Konkurrenten bereits digital? Fehlt Ihnen bei Ausschreibung hin und wieder das eine Quäntchen, das Ihnen den Zuschlag sichern könnte?

Dann ist jetzt höchste Zeit, dass Sie Ihre Prozesse digitalisieren! Mit Capmo gelingt dies einfach und intuitiv, sodass Sie sofort von den vielen Vorteilen des digitalen Baumanagements profitieren können. Aber wir können Ihnen viel erzählen: Überzeugen Sie sich am besten selbst! Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probezeitraum und testen Sie Capmo auf Ihren Bauprojekten.

No items found.
No items found.