Kostenlose Vorlage

Bedenkenanmeldung VOB: Muster gratis sichern

Bedenkenanmeldung image
Kostenlose VORLAGE

Gratis Bedenkenanmeldung Muster!

Über 500 Unternehmen profitieren bereits von dem kostenlosen Muster. Füllen Sie zum Herunterladen das folgende Formular aus:

June 1, 2022

Sie machen sich tatkräftig auf den Weg zur Baustelle und stellen fest, dass die Bedingungen oder Anforderungen nicht angemessen sind? Sehen Sie dadurch Ihren Werkserfolg in Gefahr, ist es an der Zeit, dem Auftraggeber Ihre Bedenken anzumelden. Wie Sie am besten Vorgehen und sich zukünftig eine Menge Arbeit ersparen, erfahren Sie in diesem Beitrag. Dabei werfen wir einen Blick auf die Regelungen in der VOB und haben eine Bedenkenanmeldung VOB Vorlage zum Download für Sie vorbereitet.

Bedenkenanmeldung VOB: die wichtigsten Fakten von A bis Z

Wird ein Bauwerk erstellt, sind für gewöhnlich verschiedene Bauunternehmen an der Ausführung beteiligt. So baut die eine Leistung auf einer anderen auf, bis das Vorhaben fertig ist für die Bauabnahme. Ein reibungsloses und verlässliches Zusammenarbeiten ist unverzichtbar für den planmäßigen Verlauf. Welche Rolle die Bedenkenanmeldung dabei spielt?

Bedenken anmelden: die rechtlichen Grundlagen nach VOB

In der VOB (Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen) Teil B wird im Zusammenhang mit der Bauausführung die Bedenkenanzeige konkretisiert. Dabei verdeutlicht § 4 Abs. 3 VOB/B zunächst, dass Bedenken jeweils vom Auftragnehmer ausgehen. Dieser hat vor der Ausführung der beauftragten Leistung zu prüfen, ob die Anweisungen angemessen und zielführend sind. Darüber hinaus ist auch die Auswahl der Baustoffe und Bauteile sowie der gewünschten Verfahren zu beurteilen.

Auch wenn ein Gewerk an die Arbeiten des vorherigen Bauunternehmens anknüpft, hat dieser sich von einer geeigneten Qualität zu überzeugen. Davon abgesehen betrifft die Prüfung auch die Sicherung der Baustelle vor Unfallgefahren. Fallen hier Schwachstellen auf, sind auch diese anzumelden und nicht stillschweigend hinzunehmen. Die Verantwortlichkeit für die ordnungsgemäße Ausführung der Bauarbeiten nach den anerkannten Regeln der Technik ergibt sich zusätzlich aus § 4 Abs. 2 VOB/B. Hilfestellung bei der Prüfung und korrekten Bauausführung bieten die Allgemeinen Technischen Vertragsbedingungen (ATV) beziehungsweise die DIN-Vorschriften der VOB/C.

Auf einen Blick: Nach § 4 Abs. 3 VOB/B können Sie Bedenken anmelden gegen:

  • Die vorgesehene Art der Ausführung.
  • Die Güte der vom Auftraggeber gelieferten Stoffe oder Bauteile.
  • Die Leistungen anderer Unternehmer.
Bedenkenanzeige erhalten? So reagieren Sie professionell

Jeder zusätzlich angezeigte Baumangel nagt an den Nerven und erhöht unnötig die Baukosten. Verständlich, dass der Eingang einer Bedenkenanmeldung für Unmut sorgt. Doch noch ist das Kind nicht in den Brunnen gefallen – im Gegenteil. Die offene Ansprache von Zweifeln kann vor noch größeren Schäden bewahren. Sehen Sie daher die Anzeige von Bedenken unbedingt auch als Chance, größeren Ärger abzuwenden.


Schritt 1
Eingangsbestätigung versenden

Erreicht Sie eine Bedenkenanmeldung, nehmen Sie zunächst die Fakten zur Kenntnis. Sichten Sie alle beiliegenden Informationen und kontrollieren Sie die Begründungen auf Plausibilität. Nur so lässt sich effektiv damit arbeiten. Bevor Sie tiefer in das Thema einsteigen, schicken Sie dem Auftragnehmer eine schriftliche Eingangsbestätigung mit dem Hinweis, dass Sie die Bedenken bis zu einem von Ihnen festgelegten Termin überprüfen werden. Weisen Sie in diesem Schreiben darauf hin, dass die fristgerechte Fertigstellung der vereinbarten Leistung dadurch nicht in Verzug geraten darf.


Schritt 2
Detaillierte Prüfung der Bedenkenanzeige

Prüfen Sie anschließend die formulierten Bedenken im Detail. Sollten sich Fragen ergeben, suchen Sie unverzüglich das Gespräch mit dem Auftragnehmer, um keine Zeit im Projektablauf zu verlieren. Ob Sie anschließend den Bedenken zustimmen und eine Vereinbarung treffen oder diese ablehnen – antworten Sie auf die Bedenkenanzeige erneut in schriftlicher Form, um im Nachhinein eine lückenlose Nachweisbarkeit der Vorgänge im Bauablauf gewährleisten zu können.

Gehen Sie insbesondere auf die Bedenken und den Umgang mit der Haftung bei später entstehenden Mängeln oder Schäden ein. Sollten die Bedenken unbegründet gewesen sein, können Sie dem Auftragnehmer die entstandenen Mehrkosten durch eine eventuelle Bauverzögerung in Rechnung stellen.

Bedenkenanmeldung erstellen: So gehen Sie richtig vor

Damit es nicht zu unnötig langen Verzögerungen kommt, die ohnehin schon durch die Bedenkenanmeldung auftreten, können Sie mit einer zielführenden Vorgehensweise den gesamten Prozess beschleunigen.

Formvorschriften einhalten: Wie schreibe ich eine Bedenkenanmeldung?

Die Bedenkenanmeldung ist zumindest nach der VOB schriftlich einzureichen. Aber auch im Rahmen von BGB-Verträgen empfiehlt sich die Schriftform, um im Falle von Rechtsstreitigkeiten stichhaltiges Beweismaterial vorzulegen. Sie können daher ganz klassisch mit Stift und Papier Ihren Bedenkenhinweis erstellen. Oder aber Sie greifen zu modernen Methoden und wickeln den Prozess digital ab. Das spart nicht nur Zeit, sondern unterstützt Sie dabei, alle relevanten Punkte zu berücksichtigen.

Inhalte zusammenfassen: Was gehört alles in das Schreiben?

Die äußere Form ist unkompliziert. Und auch die Inhalte sind im Grunde schnell zusammengetragen. Zu den wesentlichen Rahmendaten gehören folgende Angaben:

  • Adressat, was der Auftraggeber oder Bauherr ist.
  • Absender, welches Ihre Baufirma ist.
  • Betreffendes Bauvorhaben.
  • Konkretes Bedenken inklusive Begründung und Nennung der Anlagen.
  • Datum und Unterschrift.

Wie genau Sie die eigentlichen Inhalte der Bedenkenanmeldung formal aufführen, ist Ihnen überlassen. Vielmehr ergibt sich die Form aus dem, was Sie konkret anzeigen und sollte je nach Sachverhalt für ein schnelles Verständnis sorgen. Berücksichtigen Sie bei Ihrem Schreiben neben der Formulierung der Bedenken, welche Gründe hierfür vorliegen. Beschreiben Sie diese so ausführlich und fachgerecht wie möglich. So geben Sie dem Auftraggeber wichtige Informationen an die Hand, damit Ihre Einwände nachvollziehbar sind. Wenn es notwendig ist, legen Sie dem Schreiben gesonderte Anlagen bei.

Wie die Bedenkenanzeige funktioniert und wie Sie damit umgehen? Im Video erhalten Sie die Antworten.

Bedenkenanmeldung Vorlage: mit dem VOB-Muster effektiver Arbeiten

Eine Bedenkenanmeldung VOB Vorlage kann zu einer willkommenen Arbeitserleichterung werden. Das glauben Sie nicht? Überzeugen Sie sich von den Vorteilen und dem einfachen Vorgehen, welche wir Ihnen im Folgenden beschreiben.

Vorteile der Muster Bedenkenanmeldung nach VOB

Ein Protokoll hier, ein Angebot dort und nun noch die Bedenkenanmeldung erstellen. Bei dem täglichen Papierkram, den es zu erledigen gilt, kommt schnell die ein oder andere Überstunde zusammen. Doch das muss nicht sein, wenn die immer wiederkehrenden Aufgaben effizienter abgewickelt werden. Ein hohes Potenzial, welches sich schnell erschließen lässt, bieten Vorlagen.

Zeit sparen und den Überblick behalten

Statt jedes Mal das Dokument auf dem leeren Blatt Papier oder in einer leeren Datei zu entwickeln, bieten Vorlagen bereits das geeignete Grundgerüst. Zu notieren sind darin nur noch die projektbezogenen Daten. Die Einhaltung der Form haben Sie damit schon abgehakt. Auch inhaltlich können Sie nichts vergessen, wenn Sie alle erforderlichen Felder ausgefüllt haben.

Prozesse standardisieren und rechtssicher auftreten

Ein weiterer Vorteil ergibt sich durch die gleichbleibende Vorgehensweise, wenn Sie die Bedenkenhinweis Vorlage als Ihren neuen Standard definieren. Sie können das Formulieren der Bedenkenanmeldung somit auch jedem anderen Mitarbeiter, der fachlich im Thema ist, übertragen und wissen, dass die Formvorgaben für ein rechtssicheres Vorgehen erfüllt sind. Das vermittelt ein sicheres Gefühl, wenn es doch einmal zu Streitigkeiten vor Gericht kommt

So setzen Sie die Vorlage ein

Laden Sie sich zunächst die Vorlage gratis herunter. Speichern Sie das Dokument mit einem aussagekräftigen Dateinamen an einem Ort auf Ihrem Laufwerk ab, wo Sie es gut wiederfinden. Immer wenn Sie Bedenken anmelden müssen, kopieren Sie die Datei und speichern diese unter einer passenden Projektbezeichnung ab. Nun füllen Sie die Felder mit allen relevanten Informationen aus und speichern die Datei final ab. Für den Versand eignet sich das Umwandeln in eine PDF-Datei. Wir empfehlen, auch Anhänge wie Tabellen oder weitere Textdokumente direkt in eine PDF-Datei zu integrieren. So kann nichts mehr verloren gehen und Sie sind sich gewiss, dass die Bedenkenanzeige mit allen Begründungen beim Empfänger eingeht.

Machen Sie es sich leicht und arbeiten Sie direkt mit dem Bedenkenanmeldung VOB Muster, welches wir Ihnen für den kostenfreien Download erstellt haben. Einfach die Vorlage herunterladen und direkt wie beschrieben vorgehen – schon ist auch dieser Arbeitsschritt zügig und professionell abgehakt.

Paperclip

Gratis Bedenkenanmeldung Muster!

Laden Sie sich Ihre kostenlose Word-Vorlage herunter.

Jetzt kostenlos herunterladen